Suchen Schließen Pfeil

Videostream mit Präsentation online

Corona und psychische Erkrankungen: Anhörung der LPK-Präsidentin bei Enquete-Kommission "Corona-Pandemie" im Landtag Rheinland-Pfalz

Foto: fotolia

Die Präsidentin der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz, Sabine Maur, hat am 11. September 2020 im Rahmen einer Expertenanhörung vor der Enquete-Kommission "Corona-Pandemie" des Landtags gesprochen und dort über die Auswirkungen der Pandemie auf die psychische Gesundheit und psychische Erkrankungen der Menschen sowie die psychotherapeutische Versorgung in Rheinland-Pfalz Auskunft gegeben.

Die Enquete-Kommission hat der Landtag Rheinland-Pfalz am 27. Mai 2020 eingesetzt, um sich mit den aktuellen Entwicklungen bezüglich des Coronavirus in Rheinland-Pfalz und den aus der gegenwärtigen Pandemie zu ziehenden Konsequenzen zu beschäftigen. Die Sitzung der Kommission, zu der die Kammerpräsidentin geladen wurde, befasste sich mit dem Thema "Aktueller Forschungsstand der Wissenschaft". Zur Anhörung geladen waren auch Prof. Dr. Philipp Zanger (Landesuntersuchungsamt, Institut für Hygiene und Infektionsschutz Landau), Prof. Dr. Cornelia Betsch (Psychologin und Professorin für Gesundheitskommunikation, Universität Erfurt) sowie vier weitere Expert*innen.

Die Landtagsfraktionen hatten Leitfragen für die Anhörung eingebracht, beispielsweise nach drängenden Forschungsfragen, die die Corona-Pandemie für die jeweilige Profession aufwirft, welche gesellschaftlichen Veränderungen durch die Pandemie beobachtet werden und welche Erkenntnisse die wissenschaftliche Forschung zu den Auswirkungen der Pandemie bereits sammeln konnte.

Die Enquete-Kommission wurde als Videokonferenz abgehalten und auf der Website des Landtags live übertragen.

  • Den Videostream der Sitzung inkl. der Präsentation von Frau Maur finden Sie HIER.
  • Die Tagesordnung der Sitzung finden Sie HIER.
  • Die elektronische Aktenmappe zur Sitzung finden Sie HIER.
15.09.2020