Suchen Schließen Pfeil

"Unermüdliches Engagement"

Gesundheitsministerin überreicht Bundesverdienstkreuze für Dr. Andrea Benecke und Prof. Dr. Wilma Funke

v.l.n.r.: Dr. Andrea Benecke, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Prof. Dr. Wilma Funke (Foto oben: © MSAGD; weitere Fotos: LPK RLP)

Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die rheinland-pfälzische Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, hat am 3. September 2020 Frau Dr. Andrea Benecke, Vizepräsidentin der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz, und Kammermitglied Frau Prof. Dr. Wilma Funke das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Der Bundespräsident hatte die beiden Psychotherapeutinnen auf Antrag der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz mit der Auszeichnung geehrt.

In ihrer Laudatio lobte die Ministerin das "unermüdliche ehrenamtliche und gesellschaftliche
Engagement" von Frau Dr. Benecke, durch das sie sich "herausragende Verdienste um die
professionelle Versorgung für Menschen mit psychischen und somatischen Störungen erworben habe".  Frau Bätzing-Lichtenthäler hob außerdem die gute und konstruktive Zusammenarbeit in verschiedenen gesundheitspolitischen Gremien zwischen ihrem Ministerium und Frau Dr. Benecke hervor: "Meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ich haben Sie als eine Frau kennengelernt, die sich sehr engagiert für die gute psychotherapeutische Versorgung in Rheinland-Pfalz einsetzt", sagte sie. [Die Laudatio der Ministerin auf Frau Dr. Benecke können Sie hier nachlesen]

Kammermitglied Frau Prof. Dr. Wilma Funke erhielt das Verdienstkreuz am Bande, weil sie sich seit vielen Jahren ehrenamtlich sowie im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit in der Suchtbehandlung und Suchtforschung auf Landes- und Bundesebene engagiert. In ihrer Laudatio lobte die Ministerin das besonders hohe fachliche, aber auch staatsbürgerliche, ehrenamtliche und soziale Engagement von Frau Prof. Dr. Funke. An die Psychotherapeutin gewandt sagte die Ministerin: "Ihr Streben, Ihr Engagement in der Suchtbehandlung und in der Suchtforschung zu verbinden, hat den Austausch zwischen Praxis und Forschung und damit auch die Vernetzung zwischen verschiedenen Versorgungsbereichen zum Wohl der Patientinnen und Patienten wesentlich befördert." [Die Laudatio der Ministerin auf Frau Prof. Dr. Funke können Sie hier nachlesen].

Die Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz gratuliert Frau Dr. Benecke und Frau Prof. Dr. Funke sehr herzlich und freut sich mit den beiden über die Auszeichnung, die auch eine besondere Ehrung und Anerkennung des Berufsstandes der Psychologischen Psychotherapeuten darstellt. Mit der Auszeichnung dieser beiden Psychotherapeutinnen wird in besonderem Maße der Stellenwert des Engagements für Menschen mit psychischen Erkrankungen durch den Bundespräsidenten gewürdigt.

07.09.2020