Suchen Schließen Pfeil

Neuer Vertreter für Rheinland-Pfalz

LPK-Mitglied Prof. Dr. Sebastian Murken übernimmt Sitz im Verwaltungsrat des Psychotherapeutenversorgungswerks

Herr Prof. Dr. Sebastian Murken

Kammermitglied Prof. Dr. Sebastian Murken vertritt künftig die rheinland-pfälzischen Psychotherapeut*innen im Verwaltungsrat des Psychotherapeutenversorgungswerks (PVW). Die Kammer freut sich darüber und beglückwünscht Herrn Prof. Dr. Murken zu seiner neuen Position. Er übernimmt den Posten von Herrn Engelbert Achten, der ebenfalls Mitglied der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz ist und aus persönlichen Gründen während der laufenden Amtsperiode (2017-2022) von seiner Tätigkeit im Verwaltungsrat zurückgetreten ist.

Der Verwaltungsrat wird von der Delegiertenversammlung des Psychotherapeutenversorgungswerkes für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt. Ihm gehören acht Mitglieder an: Jeder am PVW beteiligten Kammer steht ein Sitz zu, darüber hinaus gehören drei externe Mitglieder dem Verwaltungsrat an. Der Verwaltungsrat beschließt unter anderen den Wirtschaftsplan, den Lagebericht und den Jahresabschluss, kann Versorgungsleistungen bewilligen und ablehnen und stellt beispielsweise Richtlinien zur Anlage des Vermögens des Psychotherapeutenversorgungswerks auf. Der Verwaltungsrat überwacht zudem die Geschäftsführung sowie die Arbeit des Verwaltungsratsvorsitzenden.

Hintergrund: Seit die psychologischen Psychotherapeuten ein Beruf mit eigener Kammer sind, dürfen sie eigene Versorgungswerke unterhalten. Die Kammerbezirke bzw. Bundesländer Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz haben ein gemeinsames Versorgungswerk mit Sitz in Hannover gebildet (p-v-w.eu). Aus allen Bezirken werden insgesamt 30 Delegierte für fünf Jahre gewählt. Als Delegierte für Rheinland-Pfalz wurden im Juni 2017 Ruth Stenner, Prof. Dr. Sebastian Murken und Engelbert Achten gewählt. Weitere Informationen finden Sie hier.

09.11.2020