Suchen Schließen Pfeil

26.11.2018

Gesundheitsministerin von RLP gegen weitere Hürden bei psychotherapeutischer Versorgung

Quelle: @Sabine_Baetzing

Die rheinland-pfälzische Staatsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie) hat sich am 23. November 2018 im Bundesrat gegen die Regelungen des TSVG bezüglich der Psychotherapie ausgesprochen. Sie kritisierte, dass die Regelung unnötig neue Hürden bei der Versorgung aufbaut und nannte sie "kontraproduktiv". Die LPK RLP stimmt dem zu und bedankt sich bei Frau Bätzing-Lichtenthäler für die Unterstützung!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine Meldung der BPtK zu diesem Thema finden Sie hier.