Suchen Schließen Pfeil

25.03.2021

LPK-Veranstaltung "Verschwörungstheorien & Radikalisierung in der Psychotherapie" am 27.4.21

Abbildung: iStock/Vlad

Die Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz lädt Sie herzlich ein zur Online-Veranstaltung "Verschwörungstheorien & Radikalisierung in der Psychotherapie" am Dienstag, 27. April 2021 ab 19:00 Uhr (Dauer: ca. 1,5 Std.). Die Online-Veranstaltung ist offen für Psychologische Psychotherapeut*innen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen und Psychotherapeut*innen in Ausbildung.

In Krisenzeiten finden Verschwörungstheorien besonders viel Zuspruch. Die Unsicherheiten, die die Corona-Pandemie mit sich bringt, sind ein idealer Nährboden. In unserem Web-Seminar geht es um die Psychologie des Verschwörungsdenkens: Welche psychologischen Grundlagen hat der Glaube an Verschwörungstheorien, wie hängen diese mit menschenfeindlichen Aussagen zusammen und welche Rolle können sie für
Radikalisierungsprozesse spielen? Sind Verschwörungstheorien Radikalisierungsbeschleuniger? Welche
gesellschaftliche Bedeutung hat Verschwörungsdenken aus psychologischer Sicht? Und wie geht man mit
Verschwörungstheorien und Radikalisierung in der Psychotherapie um?

Referent*innen:  

  • Vortrag: Pia Lamberty ist Psychologin, Autorin und forscht seit Jahren dazu, warum Menschen an Verschwörungen glauben und welche Konsequenzen dieses Weltbild für die Gesellschaft hat. Ihre Forschung führte Sie an die Universitäten Köln, Mainz und Beer Sheva (Israel). Im Mai 2020 hat sie gemeinsam mit Katharina Nocun den Spiegel-Besteller „Fake Facts – Wie Verschwörungstheorien unser Denken bestimmen“ veröffentlicht. 
  • Podiumsdiskussion: Sabine Maur (Psychologische Psychotherapeutin mit Zusatzqualifikation KJP und Präsidentin der LPK RLP), Dr. Andrea Benecke (Psychologische Psychotherapeutin und Vizepräsidentin der LPK RLP) und Prof. Dr. Sebastian Murken (Psychologischer Psychotherapeut, Honorarprofessor für Religionswissenschaft und Religionspsychologie im Fachgebiet Religionswissenschaft der Philipps-Universität Marburg und Mitglied der Vertreterversammlung der LPK RLP).

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zu den Referenten finden Sie auf unserem Padlet.

Die Teilnahmegebühr beträgt 45,00 € für Mitglieder der LPK RLP und 65,00 € für Nicht-Mitglieder.
Die Veranstaltung wird von der LPK RLP mit 2 Fortbildungspunkten zertifiziert. Wir nutzen die Plattform ZOOM. Alle Teilnehmer*innen erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung Informationen zum Online-Zugang.

Bitte melden Sie sich usschließlich über unsere Homepage für die Veranstaltung an.
Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Anmeldeschluss ist der 21.04.2021.