Suchen Schließen Pfeil

Ärzteblatt berichtet

Psychosoziale Versorgung für Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz wird ausgebaut

In Rheinland-Pfalz gibt es demnächst ein sechstes psycho­soziales Zentrum für die Betreuung von traumatisierten Flüchtlingen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Kaiserslautern trifft dafür zurzeit die letzten Vorbereitungen, wie DRK-Kreisgeschäftsführer Ralf Marco Prinz mitteilte. Dies berichtet das Ärzteblatt.

Zu der Nachricht, die am 24. Juli 2017 auf aerzteblatt.de veröffentlicht wurde, gelangen Sie hier.

26.07.2017